Schöne Viet Vo Dao Freizeit in Creglingen

Vom Di. den 22.05. bis Do. den 24.05.2018 verbrachten unsere Viet Vo Dao Schüler und Schülerinnen eine Freizeit in der Jugendherberge Creglingen. 16 Kinder und Jugendliche fuhren mit 5 Betreuer und Betreuerinnen am Dienstag morgen mit zwei gemieteten 9-Sitzer Busse von Sinsheim/Rohrbach über Fahrenbach nach Creglingen.

Nach knapp 1,5 Stunden fahrt erreichte man die Jugendherberge wo die Zimmereinteilung gemacht wurde. Danach gab es Mittagessen, Pfannkuchen wahlweise mit Apfelmus oder Paprikagemüse. Begeistert waren viele der Teilnehmer über „das Steinwasser“ Glaskrüge mit Mineralsteinen im Wasser. Diese gab es kostenlos zur jeder Mahlzeit und sollte für die Gesundheit sein.

Eine Rätsel- Jagt durch Creglingen, nach dem Mittagessen, in denen verschiedene Aufgaben über die Stadt Creglingen zu lösen waren, verlangte viel Beinarbeit für die Teilnehmer da die Lösungen in der ganzen Stadt zu finden waren. Die Rätsel-Jagt dauerte bis kurz vor dem Abendessen an. Wo sich alle wieder trafen. Danach war Freizeit bis zum nächsten morgen angesagt. Viele Teilnehmer nutzten diese dazu sich näher kennen zu lernen und neue Freundschaften zu schließen.

Der Mittwoch begann mit aufwecken der Teilnehmer um 7:30 Uhr. Nach dem Frühstück fuhren alle mit dem Linienbus nach Rothenburg wo es nach 2,5 km Fußweg in einen Seilkletterpark ging. Hier gab es mehrere Schwierigkeitsgrade auf verschieden Höhen so das für jeden etwas dabei war,

was er bewältigen konnte. Der Aufenthalt im Kletterpark dauerte ca. 2,5 Stunden und alle waren begeistert davon. Da die Teilnehmer in Rothenburgwieder in den Bus steigen sollten ging es nochmals zu Fuß dahin.

Kurz vor dem Abendessen kam man wieder in der Jugendherberge an. Die Zeit langte noch zum Duschen und Kleider wechseln. Am Abend war noch eine „Geisterführung“ durch Creglingen geplant. Diese sollte gegen 20:30 Uhr beginnen. Gegen 20 Uhr liefen alle gemeinsam zum ausgemachten Treffpunkt um den „Henker“ zu treffen. Dieser kam auch pünktlich und begann mit seiner Führung.

Es wurden mehrere Dinge aus dem Leben eines Henkers im Mittelalter erzählt.

Auch Heiratsangebote von seitens des Henkers an unsere Mädels gab es. Auch zum Galgenberg ging es wo der „Henker“ noch einige Gruselgeschichten erzählte. Nach etwa einer Stunde war auch diese schöne Führung zu Ende und gemeinsam ging es zurück zur Jugendherberge.

Für den Rest des Abends war für alle Freizeit angesagt. Einige verbrachten diese mit Kartenspielen, Tischtennis oder DVD schauen.

Um 7:15 Uhr am Donnerstag mussten alle aufstehen da die Zimmer geräumt und gesäubert werden mussten. Nach dem Frühstück konnte leider nicht mehr so viel unternommen werden,da das Wetter um schlug. So verbrachte man die Zeit bis zum Mittagessen mit Kartenspiele und DVDs schauen.

Nach dem Mittagessen trafen sich alle Teilnehmer im Fernsehraum um noch mal über die Freizeit und Aktivitäten zu reden. Dann gab es noch für alle ein Abschlussgeschenk und eine Teilnehmerurkunde.

Dann hieß es Abschied nehmen von der Jugendherberge und es ging Richtung Fahrenbach-Sinsheim. Nachdem alle Kinder, Jugendliche und Betreuer an den ausgemachte Orten

abliefert waren, mussten noch die gemieteten Busse zurück gebracht werden.

Hier bedanken wir uns bei Witali für das fahren des zweiten Busses bei Frau Berger aus Eichelberg für das heimfahren der beiden Busfahrer.

Bei allen Betreuer und Betreuerinnen die dazu beigetragen haben das diese Freizeit wieder so gut geklappt hat.

Wir freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Freizeit mit euch.

Eure Trainer/innen