Nachruf Georg Prokosch

Mit Georg Prokosch beklagt der Sportverein Tiefenbach innerhalb eines Monats bereits zum zweiten Male den überraschenden Tod eines seiner verdienten Ehrenmitglieder.

Georg Prokosch wurde am 1. Januar 1939 geboren und schloss sich am 1. Januar 1957 dem SV Tiefenbach unmittelbar nach dessen Wiedergründung als aktives Mitglied an. Über viele Jahre hinweg stellte der „Girgel“, wie er liebevoll genannt wurde, bis Mitte der 60er Jahre als eisenharter und zuverlässiger Abwehrspieler in der 1. Mannschaft der Gelb-Schwarzen seinen Mann und bestritt dabei im „Stadion Rote Erde“ so manche denkwürdige Partie für seinen SV.

Nach seiner aktiven Spielerlaufbahn startete Georg Prokosch eine zweite Fußball-Karriere als Schiedsrichter und war in dieser Funktion über 30 Jahre lang für die Schiedsrichter-Vereinigung Sinsheim Woche für Woche auf zahlreichen Sportplätzen im Fußballkreis Sinsheim und den benachbarten Fußballkreisen unterwegs. Mit einer Reihe von Auszeichnungen ehrte dabei die Schiedsrichter-Vereinigung den Verstorbenen, der bis kurz nach der Jahrtausend-Wende als geschätzter und allseits respektierter Unparteiischer seinem sportlichen Hobby nachging.

Nach der Verleihung der silbernen und goldenen Vereinsehrennadel in den Jahren zuvor wurde Georg Prokosch anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläums im März 1996 für seine Verdienste als Spieler und als Schiedsrichter, aber auch als großer Förderer und Gönner des Sportvereins zum Ehrenmitglied ernannt. Der Sportverein Tiefenbach verliert mit Georg Prokosch ein treues und verdientes Vereinsmitglied und wird die Erinnerung an den Verstorbenen in hohen Ehren halten.